junge Frau betrachtet ihre Notizen auf ihrem iPad Lohnt sich ein iPad für die Schule

Lohnt sich ein iPad für die Schule?

Du erwägst also ein iPad für die Schule? Die beste Wahl für Sie hängt in erster Linie davon ab, wie Sie es in der Schule verwenden möchten. Wird es ein Ersatz für Ihren Laptop oder eher ein tragbares Zweitgerät?

Es gibt das originale iPad, iPad Pro, das iPad Air und jedes ist in unterschiedlichen Spezifikationen, Größen und Preisklassen erhältlich. Bei so vielen Möglichkeiten, welches ist das beste iPad für Schüler? Und lohnt es sich überhaupt? Das möchten wir in diesem Beitrag erklären!

 

 

Lohnt sich ein iPad für Schüler wirklich?

 

Tablets gibt es schon lange, die ersten wurden Anfang der 2000er Jahre eingeführt. Es war jedoch hauptsächlich eine Option für diejenigen, die einfach einen größeren Bildschirm bevorzugten, um Spiele zu spielen, Shows anzusehen usw. Als Schüler haben Sie vielleicht den plötzlichen Anstieg Ihrer Mitschüler bemerkt, die iPads für die Schule verwenden, und sich gefragt, warum.

Seit dem Beginn des Home-Based Learning aufgrund der COVID-19-Pandemie haben sich Tablets zu einem unverzichtbaren Lerntool für viele entwickelt. Viele Schüler besitzen heutzutage trotz des hohen Preises ein iPad. Schauen wir uns an, warum das so ist. Besonders beliebt ist das iPad.

 

Kein Papier mehr

 

Wenn Sie ein iPad haben, können Sie alle Ihre Notizen auf Ihrem iPad speichern und müssen kein Papier und keine Tinte verschwenden, um sie zu drucken. Das Drucken wäre besonders problematisch, wenn Sie in der Hochschulbildung sind, wo Sie viele Notizen haben.

In der Vergangenheit schleppten Schüler oft sperrige und schwere Schultaschen voller Lehrbücher, Hefte, Stapel von Notizen usw. Es ist eine körperliche Belastung, die nicht nur die Wirbelsäule schädigen, sondern auch alle Schüler abschrecken kann Schule. Wann sollte mein Kind die Schule wechseln?

Wie wir alle wissen, sind Lehrbücher diejenigen, die wirklich schwer sind, und jetzt können Schüler auf digitale Lehrbücher zugreifen. Mit dem Apple Pencil als Zubehör ist auch das Notieren und Kommentieren auf dem iPad sehr einfach geworden.

Mit iPads können Sie Ihre Notizen in Ordnern sortieren und sogar nach einem Wort suchen, wo es in allen Ihren Notizen vorkommt, wodurch Sie sich die Mühe ersparen, alle Ihre physischen Notizen durchsuchen zu müssen, um den benötigten Teil zu finden. Wo Sie Ihre Arbeit online einreichen müssen, können Sie einfach direkt auf dem iPad schreiben und sie von dort aus einreichen, ohne dass Sie Ihre Arbeiten vor dem Einreichen scannen müssen.

 

Benötigt Ihr Oberstufen-Schüler ein iPad?

 

Es ist eine berechtigte Frage. Schließlich scheinen Laptops den Bildungsbereich zu dominieren. Ich denke, der Grund dafür ist mehr Gewohnheit als alles andere, weil ein iPad für Schüler einige erhebliche Vorteile gegenüber einem Laptop bietet.

Es kommt darauf an. Ein iPad, insbesondere das iPad Pro (2021) oder das iPad Air 5, ist sicherlich ein leistungsfähiges Gerät für jeden Schüler, aber die wirkliche Antwort hängt von den Bedürfnissen Ihres einzelnen Schülers und den spezifischen Klassen ab.

Ein weiterer großer Vorteil, wenn Sie ein iPad für Ihre Schularbeiten anstelle eines MacBook mit sich herumtragen, ist seine Vielseitigkeit und Flexibilität. Ein Laptop ist immer ein Laptop, aber ein iPad kann sich verwandeln, wenn Sie es brauchen. Müssen Sie eine Reihe von Notizen eingeben? Stecken Sie es in eine Tastaturhülle und plötzlich wird Ihr iPad Pro zu einer Laptop-ähnlichen Schreibmaschine. Warum ist Schule so langweilig?

Das beste iPad wird leichter und einfacher zu transportieren sein als ein MacBook oder ein anderer Laptop. Diese Tragbarkeit wird für einen Schüler immer wichtiger, der ständig andere wichtige Schulartikel wie Lehrbücher, Ordner, Aufgaben, Lernmaterialien für Lehrer, den Lehrplan und unzählige andere Artikel bei sich trägt.

Diese Vielseitigkeit führt zu einem komfortablen Erlebnis, egal wo Sie Ihr iPad verwenden. Im Klassenzimmer, auf der Couch, in der U-Bahn – Sie können es überall hin mitnehmen und an Ihre aktuellen Bedürfnisse anpassen. Natürlich sind nicht alle iPads gleich. Wenn Sie auf der Suche nach einem iPad sind, das Ihnen beim Lernen Ihrer High School oder Ihres College-Schüler hilft, gibt es wahrscheinlich nur zwei Modelle, die Sie in Betracht ziehen müssen.

Ein Gerät zu haben, das so dünn und leicht ist wie ein iPad, kann wirklich ein großer Segen für das tägliche Leben eines Schülers sein. Möchten Sie das Buch Ihres Professors für die nächste Klasse lesen? Lassen Sie die Tastatur hinter sich und jetzt haben Sie ein wunderschönes E-Book mit einer Menge Platz auf dem Bildschirm vor sich, um Notizen am Rand zu kommentieren.

 

Lohnt sich ein iPad im Abi? Erfahrungen einer Schülerin

 

Es war definitiv eine Umstellung, mich daran zu gewöhnen, auf einem Bildschirm zu schreiben – ich bekam eine papierähnliche Displayschutzfolie, um das Gefühl eines Notebooks nachzuahmen, aber die Veränderung war immer noch offensichtlich. Nach etwa einer Woche konnte ich mich jedoch erfolgreich in der Software zurechtfinden und das Schreiben fühlte sich viel natürlicher an. Warum ist Schule so stressig?

Ich war erfreut festzustellen, dass sich die Investition absolut gelohnt hat. Ich habe die Entscheidung getroffen, meine vielen abgenutzten Notizbücher, Stifte, Textmarker und alle anderen Schreibwerkzeuge durch ein allumfassendes digitales Notizbuch zu ersetzen: einen Apple Pencil und GoodNotes 5, eine App, mit der Sie unbegrenzt Dokumente und Notizbücher organisieren, kommentieren und erstellen können , und Ordner.

Ich betrachte mich jetzt als einen weitgehend papierlosen Schüler, was nicht nur mein Leben erleichtert, sondern auch gut für die Umwelt ist! Ich mache mir während des Unterrichts digitale Notizen und studiere sie später. Ich scanne Handzettel ein und kommentiere sie in einer App. Ich kann sogar meine Notizbücher in PDFs exportieren, die ich dann während der Überprüfungssitzungen an Freunde sende.

Ich war mir nicht sicher, wie meine Lehrer reagieren würden, wenn ich mein iPad zurück in die Präsenzschule bringen würde. Ich machte mir Sorgen, dass sie mich nicht für Notizen verwenden würden und ich nach solchen Fortschritten in meinen digitalen Notizbüchern zurückwechseln müsste. Überraschenderweise waren sie alle verständnisvoll und erlaubten mir, mein neues Werkzeug weiter zu verwenden, um im Unterricht erfolgreich zu sein. Wie besser in der Schule werden?

Meine iPad-Notizreise zu beginnen, während ich noch im Fernunterricht war, hat wahrscheinlich zu dem reibungslosen Übergang beigetragen. Fast alle unsere Aufgaben waren digital, daher war es einfach, sie auf meinem iPad zu erledigen und direkt in Google Classroom zu exportieren. Das war vor allem für Hausaufgaben oder Arbeitsblätter praktisch, da ich das PDF direkt bearbeiten und dann alle Aufgaben und Lösungen auf einmal abgeben konnte.

Ich habe seit über 2 Jahren keine Notizbücher oder Schreibgeräte mehr gekauft und habe auch nicht vor, dies in absehbarer Zeit zu tun – obwohl das iPad anfangs ziemlich teuer war, spart es mir sicherlich ein wenig in der Schreibwarenabteilung.

 

iPad oder MacBook für die Schule: Was sieht besser aus?

 

Das MacBook Air ist aber immer noch unverkennbar Apple. Es kommt in einer sehr erkennbaren Keilform, für eine schlankere Bauweise und ein angenehmeres Tipperlebnis. Obwohl es im Profil wie ein Entenschnabel aussieht.
Anzeige

Um ehrlich zu sein, gibt es nicht viel, um die beiden Displays zu trennen. Der offensichtlichste Unterschied ist die Größe. Während das iPad Air auf 10,9 Zoll in der Diagonalen kommt, ist das MacBook Air mit 13,3 Zoll etwas größer.

Dies mag wie ein Deal-Breaker erscheinen. Es ist jedoch zu bedenken, dass das iPad beim Halten näher an Ihren Augen liegt und das visuelle Erlebnis größer wird. Dieser Effekt wird durch die deutlich schmaleren Lünetten noch verstärkt. Und selbst wenn Sie mit dem iPad tippen, können Sie den Bildschirm durch die Verwendung einer separaten Bluetooth-Tastatur auf einem Ständer positionieren und haben ihn viel näher als das MacBook mit seiner festen Tastatur.

Man kann mit Sicherheit sagen, dass Sie, egal für welches Sie sich entscheiden, das iPad oder das MacBook, an der Modepolizei des Colleges vorbeikommen werden. Aber könnte einer ein bisschen besser aussehen als der andere? Und wir reden nicht nur über das Design, sondern auch über das Display. Wie kann man Sprachen schnell lernen?

Dieser ist zweifellos der subjektivste aller unserer Vergleichsparameter. Wenn Sie ein Fan der neuesten Generation von iPhones mit ihren abgeflachten Seiten und abgerundeten Ecken sind, dann kommt Ihnen das iPad Air am nächsten. Ein Beispiel für einen Magnetständer, mit dem Sie das iPad ganz einfach in augenfreundlicher Höhe positionieren können.

 

Vielseitigkeit

 

Wenn Sie Ihre nächste Arbeit schreiben müssen, können Sie eine physische Tastatur an das iPad anschließen, um das Schreiben des Aufsatzes nahtloser zu gestalten. iPads sind zu vielseitigen Produkten geworden und nicht nur zu Tablets. Das iPad kann sich an Ihre Bedürfnisse oder jede Situation anpassen und das Gerät sein, das Sie zum Erledigen Ihrer Klassenarbeiten benötigen. Was ist Erlebnispädagogik?

Das iPad bietet jetzt mehrere Eingabeformen; Touch, Bleistift und Maus. Dadurch kann das iPad jetzt gleichzeitig Ihr Tablet, Laptop und Notizblock sein. Sie können es wie ein normales Tablet verwenden und dann mit dem Apple Pencil Notizen im Unterricht schreiben. Das Aufschreiben von Notizen im Unterricht ist normalerweise besser, um sich an sie zu erinnern, als sie abzutippen.

 

Lohnt es sich, ein iPad Pro für Schulnotizen zu kaufen?

 

Lassen Sie sich von einem Mitarbeiter diktieren, was Sie sich Notizen machen. Sie können wählen, welcher Ihren Anforderungen am besten entspricht Tatsächlich funktionieren sie alle einwandfrei. Gehen Sie zu einem authentischen Apple Store und probieren Sie sie aus, um sich selbst davon zu überzeugen.

 

iPad Air

 

Ein häufiges Problem beim iPad Air ist die Akkulaufzeit. YouTuber hat Ende letzten Jahres mit jedem der aktuellen iPads von Apple einen Akkulaufzeittest durchgeführt. Während das Video aufgenommen wurde, bevor das iPad Air 5 herauskam, zeigte es das iPad Air 4, das eine ähnliche Akkulaufzeit wie sein Nachfolger hat. Im Video kam die Akkulaufzeit des iPad Air im Vergleich zum Rest der iPad-Reihe auf den letzten Platz.

Das iPad Air der fünften Generation ist Apples farbenfrohes Mittelklasse-iPad ab 600 Euro. Als ein Bekannter im Apple-Einzelhandel arbeitete, war das Air das beliebteste iPad, das sie an Schüler verkauften. Obwohl es immer noch ein fantastisches iPad ist, sollten Sie den Batteriebedarf im Auge behalten. Die richtige Morgenroutine finden: Unsere Tipps!

Das iPad Air ist gut für die meisten Schüler, insbesondere für diejenigen, die ein größeres, laminiertes Display und ein neueres Design suchen. iPadOS 16 kommt ebenfalls diesen Herbst, und damit kommen neue Tools, die Ihnen beim Lernen helfen, wie Stage Manager und Unterstützung für externe Displays.

Das iPad Air bietet entweder 64 GB oder 256 GB Speicherplatz, ein 10,9-Zoll-Liquid-Retina-Display und sogar Center Stage für Videoanrufe. Es ist großartig, sich Notizen zu machen und darauf zurückzugreifen, während Sie Multitasking ohne Probleme handhaben. Das Gerät läuft jetzt auf Apples M1-Chip und ist damit 60 % schneller als sein Vorgänger.

 

Warum digitale Notizen so praktisch sind

 

Kein Verschmieren von Tinte mehr auf Ihren Papieren – und Sie brauchen auch kein Korrekturband/-flüssigkeit, da Sie Ihre Fehler einfach rückgängig machen können!

Wenn Sie der Typ sind, der Ihre Notizen bunt und organisiert mit Überschriften, Unterüberschriften usw. benötigt, kann Ihnen ein iPad Zugriff auf alle digitalen Schreibwaren geben, die Sie jemals brauchen werden.

Das verhindert nicht nur, dass Sie Ihr Briefpapier hier und da verlieren, sondern ist auch umweltfreundlich, da Sie nicht auf Tinte angewiesen sind und nicht jedes Mal neues Briefpapier kaufen müssen, wenn Sie eine Nachfüllung benötigen.

Dies liegt an der großen Auswahl an Farben, die Sie aus der Farbauswahl auswählen und sogar die Dicke von Stift, Pinsel, Textmarker usw. anpassen können.

 

iPad oder MacBook für die Schule: Womit können Sie mehr machen?

 

Wenn wir darüber sprechen, was ein Computer leisten kann, sprechen wir im Wesentlichen über Rechenleistung. Das iPad Air verwendet den A14 Bionic Chip, den gleichen wie bei der iPhone 12-Reihe. Das MacBook Air hingegen ist mit dem neuen Apple M1 Chip ausgestattet.

Früher war es so, dass man die volle Bandbreite an Anwendungen im Apple-Ökosystem nur auf dem iPhone oder iPad bekommen konnte. Aber mit der Einführung von Mac OS 11 Big Sur und dem M1-Chip im Jahr 2020 können MacBook-Benutzer jetzt dieselbe vollständige Palette von Apps nutzen und genießen.

Sie bringen keinen Computer dazu, Ihre Wand aufzuhängen, Sie bringen ihn dazu, Dinge zu tun. Und wenn Sie aufs College gehen, möchten Sie die richtige Ausrüstung haben, um Sie durch eine Reihe neuer Erfahrungen zu führen. Schauen wir uns also an, was für das College besser ist, iPad oder MacBook, wenn es um praktische Angelegenheiten geht. Was in den Sommerferien machen?

Obwohl dieser Unterschied bei grundlegenden Vorgängen wie dem Surfen im Internet und der Videowiedergabe möglicherweise nicht wahrnehmbar ist, wird er bei der Verwendung von Hochleistungsanwendungen offensichtlich. Wenn Sie ein Ingenieur- oder IT-Hauptfach sind oder für Ihren Kurs Musikproduktions- oder Videobearbeitungsanwendungen verwenden müssen, ist der M1-Chip auf dem MacBook Air die bevorzugte Option.

Obwohl sie sich in Bezug auf die Architektur ähneln, werden sie für unterschiedliche Zwecke gebaut. Da der A14-Chip auch für iPhones verwendet wird, muss seine Leistung auf eine kleinere Akkugröße beschränkt werden, während der M1-Chip weitaus weniger Leistungsbeschränkungen aufweist. Darüber hinaus laufen einige größere Office- und Gaming-Apps in ihrer vollen Form auf dem MacBook, während sie auf dem iPad in einer leicht verwässerten Form vorliegen.

 

Welches iPad ist das beste für Schüler?

 

Unsere Empfehlung für Schüler das Original-iPad. Wenn Sie nicht den ganzen Schnickschnack brauchen und besonders wenn Sie ein Schülerbudget haben, sind wir zuversichtlich, dass das Original-iPad mit 128 GB ausreichen sollte. Trotz eines etwas klobigeren Apple Pencil-Erlebnisses ist es immer noch ein beliebtes Modell bei Frteunden digitaler Notizen. Lohnt sich ein iPad für Schüler? Auf jeden Fall! Eine hervorragende Geschenkidee der Eltern. Für Bio Klausur lernen: Die richtige Vorbereitung!

Darüber hinaus denken wir, dass das iPad Air mit 64 GB eine solide Wahl für das Abitur und später sogar das Studium ist. Es ist günstiger als das iPad Pro, bietet aber eine vergleichbare Leistung für all Ihre Lern-, Recherche- und Notizenanforderungen. Es kann so ziemlich jede intensive Aufgabe problemlos unterstützen, z. B. das Arbeiten in großen Tabellenkalkulationen oder sogar die Videobearbeitung, sodass Sie nicht unbedingt einen Laptop dabei haben müssen, um den größten Teil Ihrer Arbeit zu erledigen.

 

Weiterführende Literatur

 

iPad für die Schule: Diese Modelle sind geeignet

iPad für die Schule: Diese Modelle lohnen sich